Diagnostik

Das „A und O“ ist das Erkennen von Krankheitsbildern, um eine Diagnose zu stellen und um dann eine adäquate Therapie durchführen zu können.

Zur Diagnose gehört nach wie vor das persönliche Gespräch zwischen dem behandelnden Arzt und dem Patienten, um erste Informationen über die Krankengeschichte zu erhalten. Die körperliche Untersuchung wird unterstützt durch die moderne Technik.

Im St. Christophorus-Krankenhaus steht ein breites Spektrum an diagnostischen Möglichkeiten zur Verfügung. Erweitert wird die technische Ausstattung durch die Kooperationen mit einer radiologischen Gemeinschaftspraxis in unmittelbarer Nähe, sowie einer Dialysepraxis in dem separaten Anbau direkt neben dem Krankenhaus. In Kooperation mit dem St.-Marien-Hospital in Lünen können darüber hinaus zusätzliche diagnostische Maßnahmen erfolgen.

Fachabteilungen