Diagnostik

Kernspintomographie / Magnetresonanztomographie (MRT)

Bei diesem Verfahren werden die inneren Organe und Gewebe mit Hilfe von Radiowellen und Magnetfeldern abgetastet. Nicht-knöcherne Strukturen wie z. B. Weichteile, Organe, Meniskus oder Gehirn können hierbei sehr genau und differenziert dargestellt werden. Bei der Kernspintomographie entsteht keine Strahlenbelastung.

Fachabteilungen