Diagnostik

 

Röntgenuntersuchung

Diese Untersuchung ist ein bildgebendes Verfahren, das der Diagnose von speziellen Erkrankungen oder auch Brüchen dient. Knochen und flüssigkeitshaltige Körperteile (z. B. Herz) absorbieren die Strahlung und stellen sich im Röntgenbild weiß dar, lufthaltige Organe (z. B. Lunge, Magen) lassen die Strahlung durch und erscheinen im Röntgenbild schwarz. Zur Betrachtung von lufthaltigen Körperteilen oder Hohlorganen wird auch die Endoskopie (Spiegelung) eingesetzt.

Fachabteilungen