Magen-Darm-Trakt

Gastritis (Magenschleimhautentzündung)

Unter einer Gastritis versteht man die Entzündung der Magenschleimhaut. Es können verschiedene Abschnitte des Magens, aber auch der gesamte Magen betroffen sein. Eine Magenschleimhautentzündung kann als akutes Ereignis aber auch als chronische Erkrankung vorkommen.

Hauptursachen einer Gastritis:

  • Autoimmunerkrankungen,
  • Bakterien (z.B. Heliopacter pylori)
  • chemische Einflüsse (z.B. Rückfluss von Gallensäure in den Magen)

Beschwerden

Eine akute Gastritis geht meist mit Völlegefühl, Brechreiz, Schmerzen und Übelkeit einher. Eine chronische Gastritis verursacht nicht immer Beschwerden.

Diagnose

Eine sichere Diagnose kann nur durch eine Magenspiegelung (Gastroskopie) gestellt werden. Dabei werden die Funktion von Magenein- und -ausgang beurteilt, Magengeschwüre gesichtet und kleine Gewebeproben aus der Magenschleimhaut entnommen.

Patienten mit dieser Erkrankung werden in unserem interdisziplinären Bauchzentrum behandelt.

Fachabteilungen