Orthopädie und Unfallchirurgie, Handchirurgie

Krankenhaushygiene

Hohe Hygienestandards, interne und externe Qualitätskontrollen und verschiedene Maßnahmen zum Infektionsschutz tragen zu einer exzellent hohen Erfolgsrate komplikationsloser Operationen bei. Zur Vermeidung spezieller Krankenhausinfektionen erfolgt eine lückenlose Untersuchung von Risikopatienten auf spezielle Keime. Bei endoprothetischen Eingriffen werden geschlossene Schutzhelme getragen um den Infektionsschutz weiter zu erhöhen. Die Klinik nimmt am KISS (Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System) teil und unterliegt im Rahmen der Zertifizierung zum Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung einer zusätzlichen Qualitätskontrolle mit Erfüllung strenger Hygienestandards und niedriger Infektionsrate. Insgesamt werden für unsere Patienten alle Maßnahmen ergriffen, um den Infektionsschutz zu optimieren und erfolgreiche Operationen durchzuführen.

 

 

Während der Operation werden geschlossene Schutzhelme getragen

Fachabteilungen