Orthopädie und Unfallchirurgie, Handchirurgie

Unfallchirurgie

Zentrale Aufgabe der Unfallchirurgie ist die Behandlung Unfallverletzter/ Schwerunfallverletzter. Hierbei sind - der Natur des Ereignisses „ Unfall” entsprechend - Akuttherapien/Operationen zu jeder Tages- und Nachtzeit erforderlich und im St. Christophorus-Krankenhaus auch möglich. Sowohl die personellen als auch die materiellen Ressourcen stehen rund um die Uhr
zur Verfügung.

Behandlung von Arbeitsunfällen

Im Rahmen des „Durchgangsarztverfahrens” der Berufsgenossenschaften wurde das St. Christophorus-Krankenhaus mit der Behandlung von Arbeitsunfällen beauftragt. Behandlungen und Operationen erfolgen sowohl stationär als auch ambulant unter Verwendung modernste Verfahren zur Knochenbruch-, Wund- und Gewebeversorgung. In unserer Klinik werden besonders schonende Verfahren zur Behandlung des verletzten Knochens und Gelenks sowie der „weichen” Gewebe wie Muskeln, Sehnen und Haut angewandt.

Immer häufiger ist es möglich, Verletzungen über minimierte Operationsschnitte zu richten und mit modernen Implantaten wie z. B. anatomisch geformten Titanplatten oder Marknägeln so zu stabilisieren, dass eine frühe Beweglichkeit oder sogar Belastung möglich ist. Folgekrankheiten wie Muskel- und Gelenkschrumpfungen oder Thrombosen werden so deutlich reduziert.

Minimal-invasive Chirurgie

Die Bezeichnung „ Schlüssellochchirurgie” oder „ Minimal-invasive Chirurgie” kann auch durchaus bei Unfallverletzungen angewandt werden. Gute Beispiele hierfür sind die so genannten Marknagelungen an Arm und Bein. Hierbei können Brüche der großen menschlichen Knochen über kleine Operationsschnitte so stabil versorgt werden, dass eine sofortige Bewegung und Belastung möglich ist.

Im Vordergrund steht neben der möglichst genauen Wiederherstellung der anatomischen Form und Funktion ein „biologisches” operatives Vorgehen, d. h. die Verwendung von gewebeschonenden Operationszugängen und entsprechenden Implantaten. Alle großen und mittleren Gelenke des Körpers sind endoskopischen Verfahren zugänglich, so dass ein offener Eingriff (mit großem Operationsschnitt) in unserer Klinik oft vermieden werden kann.

Fachabteilungen