Stationäre Schmerzmedizin

Für chronisch Schmerzkranke steht bei komplizierten Verläufen auch die stationäre schmerzmedizinische Behandlung zur Verfügung.
Das aus mehreren Komponenten zusammengesetzte (=multimodale) Therapiekonzept unter stationären Bedingungen ermöglicht eine konsequentere und intensivere Behandlung des Schmerzkranken, als dies ambulant möglich wäre und bietet eine zusätzliche Sicherheit bei schweren Allgemeinerkrankungen.
Das multimodale Therapiekonzept beinhaltet

►(Neueinstellung, Umstellung oder Entzug) einer schmerztherapeutischen  
    Medikation unter ärztlicher Aufsicht

►tägliche physiotherapeutische Anwendungen

►Ergotherapie

►Mitbehandlung durch andere Fachkliniken (z.B. Klinik für
    Orthopädie und Unfallchirurgie bzw. Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie,
    Klinik für innere Medizin)

►therapiebegleitende Einzelgespräche sowie
 
►Psychoedukation in der Gruppe zum Erlernen eines besseren Umgangs mit    
    chronischem Schmerz mit der klinikansässigen Dipl.-Psychologin

►Erlernen von Entspannungsverfahren in der Gruppe

Anmeldung

Die Terminvergabe für die stationäre Schmerzmedizin erfolgt nach Vereinbarung
unter:

02389 / 787- 1140

(die Ambulanz der Speziellen Schmerzmedizin, Frau Fittinghoff)

Fachabteilungen