Grüne Damen und Herren

Die ehrenamtliche Krankenhaus-Hilfe-Gruppe "Grüne Damen und Herren" wurde 2008 gegründet und besteht derzeit aus neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie sind den Stationen jeweils fest zugeteilt. Dort besuchen sie einmal wöchentlich, donnerstags von 9.00-12.00 Uhr, die Patientinnen und Patienten. Ihr Angebot ist kostenlos und nicht an eine Konfession oder Weltanschauung gebunden. Sie möchten und können keine Pflegekräfte ersetzen, sondern leisten durch praktizierte Nächstenliebe einen Beitrag zur Humanität im Krankenhaus.

Die "Grünen Damen und Herren" sind Mitglied im Verband der Caritas Konferenzen Deutschlands e.V. Freiburg (Bundesarbeitsgemeinschaft der Krankenhaus-Hilfe) und werden somit regelmäßig durch Fortbildungen, Studientage und Vorträge auf ihre Aufgaben vorbereitet. Dadurch haben sie optimale Voraussetzungen, um den Patientinnen und Patienten ein angenehmer und fürsorglicher Gesprächspartner zu sein.

Im Folgenden sind einige Aufgaben der "Grünen Damen und Herren" aufgelistet, die Ihnen einen kleinen Einblick in ihr Ehrenamt ermöglichen:

  • sie sind geduldige Zuhörer und nehmen sich Zeit für Gespräche
    (und unterliegen selbstverständlich der gesetzlichen Schweigepflicht)
  • sie begleiten bei Spaziergängen im Flur oder auf dem Klinikgelände
  • sie unterstützen Patienten beim Ausfüllen von Formularen
  • sie helfen beim Essen anreichen
  • sie machen Besorgungen im Haus (z. B. Cafeteria) oder besorgen auch Dinge des täglichen Bedarfs aus Geschäften in Werne (Kosmetik, neue Unterwäsche, Nachthemden usw.)
  • sie helfen mit Kleidung, Wäsche und Hygieneartikeln aus ihrer Kleiderkammer aus, wenn Patientinnen und Patienten plötzlich und unvorbereitet ins Krankenhaus eingeliefert werden
  • sie erledigen kleine Telefondienste

Bei ihrer Arbeit liegen Lachen und Weinen oft ganz dicht beieinander. Sie bringen Zeit mit und sind jederzeit offen für Ihre Sorgen, Wünsche und Anregungen. Wertschätzung ist für sie das höchste Maß an Dankbarkeit.

Fachabteilungen