Krankenhausspaziergang


Liebe Patienten und Angehörige,


ein Krankenhausaufenthalt bedeutet immer eine Einschränkung in der Bewegung. 

Daher laden wir Sie herzlich auf einen Spaziergang in unsere schöne Klinik und ihren Außenbereich ein. Ihre Bewegung zu fördern, aber auch die Möglichkeit zu haben, Ihre Sinne anzuregen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir haben dazu für Sie insgesamt 12 schöne Orte ausgesucht. 

Weg am Krankenhaus-See
Weg am Krankenhaus-See

Bewegung mit allen Sinnen,

das ist das Motto unseres Klinikspazierganges.

Sie können  den Spaziergang ganz nach Ihren Wünschen gestalten und auf Ihrer Station beginnen oder die für Sie interessanten Ziele besuchen. Sollten Sie sich noch nicht alleine trauen, wenden Sie sich an unseren ehrenamtlichen Besuchsdienst (grüne Damen), welcher immer donnerstags von 9-12 Uhr im Haus ist. Nachfolgend sind die ausgewählten Orte beschrieben. Viel Spaß bei der Bewegung mit allen Sinnen!

Farbenspiel
Farbenspiel auf dem Dach


Erdgeschoss:
Wir laden Sie ein, in unserer Eingangshalle am Abend etwas Ruhe zu genießen, mit Blick auf die zum Teil begrünte Dachfläche. Die Dachluken bieten bei Dunkelheit ein Farbenspiel durch unterschiedliche Beleuchtung. Zudem steht Ihnen hier kostenloses WLAN zur Verfügung. Wenn Sie im Erdgeschoss spazieren gehen, können Sie vor der Tagesklinik eine Bilderausstellung junger Künstler einer Malschule bewundern. Die Bilder können auch käuflich erworben werden, der Erlös kommt einem Projekt in Mosambik zu Gute. Nähere Informationen entnehmen Sie der Informationstafel im Eingangsbereich.


Bibel
Bibel

Die Bibel, die Sie in der Auslage des Eingangsbereiches sehen, ist ein Werk des Künstlers Heinrich Gerhard Bücker, (geb. am 5. März 1922 in Vellern und dort gest. am 11. August 2008). Bücker, ein renommierter Künstler der Gegenwart, studierte in München an der Akademie der Bildenden Künste und an der Akademie der angewandten Kunst. Unter dem Titel „Bilder des Heiles“ illustrierte der Künstler ausgewählte Stellen aus dem Alten und Neuen Testament. Weitere  Bilder von ihm können Sie in der Eingangshalle zur Kapelle betrachten.

Kreuzdarstellung
Kreuzdarstellung

Bücker malte nicht nur, er schuf auch zahlreiche Plastiken und Kreuzesdarstellungen; so auch die Kreuzesdarstellung in der Eingangshalle, die Christus als Mittelpunkt des gesamten Kosmos darstellt. Auch das Kreuz in der Krankenhauskapelle ist sein Werk.

 

 

 

Eiche
Eiche

Gehen Sie vom Haupteingang Richtung Bushaltestelle und laufen Sie weiter zu den großzügigen Außensitzgruppen. Auf der rechten Seite befindet sich eine Eiche, die uns anlässlich des 150-jährigen Bestehens des St. Christophorus-Krankenhauses von unserem Kooperationshaus, dem St.-Marien-Hospital in Lünen gespendet wurde.



1. Etage.
Auf der Station 1a können Sie eine Bilderausstellung bewundern. Mitarbeiter unseres Hauses haben dort Fotografien ausgestellt.

Bilderausstellung
Bilderausstellung

Im angeschlossenen Besucherbereich befindet sich ein Fernseher, der dazu einlädt, gemeinsam mit Ihren Angehörigen oder anderen Patienten fernzusehen. Auf der Station 1b haben die erwachsenen Künstler der Malschule ihre Bilder ausgestellt.

Besucherbereich
Besucherbereich
Aufenthaltsbereich
Aufenthaltsbereich

2. Etage. Auf der Station 2a können Sie sich in den Aufenthaltsbereich zurückziehen. Nutzen Sie die abgelegene Sitzecke, um Gespräche mit Ihren Angehörigen zu führen oder nehmen Sie unser Angebot an Literatur wahr und nutzen die Ruhe, um etwas zu lesen.

Wartebereich Intensivstation
Wartebereich Intensivstation

3. Etage. Auf der Station 3c befindet sich unsere Intensivstation. Wir freuen uns als angehörigenfreundliche Intensivstation ausgezeichnet worden zu sein. Das Zertifikat hängt im Wartebereich aus.

4. Etage. Auf der Station 4a befindet sich die Geriatrie. Eine Sitzgelegenheit lädt zum Verweilen ein. Auf der Station 4b können Sie sich über die Lungensportgruppe informieren.

5. Etage. Auch die Station 5a bietet eine Bilderausstellung eines ehemaligen Chirurgen unseres Hauses an. Der Balkon des Außentreppenhauses zeigt eine wunderbare Sicht über Werne, Stockum und den Krankenhaus-See. In beiden Flurteilen finden Sie große Besucherräume.

Ausblick auf den See
Ausblick auf den See

Sockelgeschoss 

Wenige Schritte von der Cafeteria entfernt, auf der Außenterrasse, befindet sich der Sinnesgarten des Krankenhauses. Unterschiedliche Bodenbeläge, verschiedene Pflanzen und Düfte laden zum Spaziergang mit allen Sinnen ein. Sie können die Wege auch mit Rollator, Rollstuhl oder Gehstützen benutzen. In Begleitung unserer Physiotherapeuten haben Sie die Möglichkeit, unterschiedliche Bodenbeläge und natürlich angelegte Stufen zum Gehsicherheitstraining  zu nutzen. Eine Sitzgelegenheit bietet die Möglichkeit zur Rast.

Unser Sinnesgarten
Unser Sinnesgarten
Unser Sinnesgarten
Unser Sinnesgarten


Im Außenbereich lädt unser Krankenhaus-See zum Spazieren ein oder Sie genießen die Sitzgelegenheiten rund um den See und vor der Kapelle, um auszuruhen und den Blick auf den See zu richten. Bei schönem Wetter haben Sie Gelegenheit bei Kaffee und Kuchen auf der Besucherterrasse der Cafeteria die Seele baumeln zu lassen. In der Zeit von 07.30 bis 17.30 Uhr (Wochenende 14.30 bis 17.30 Uhr) sind Sie und Ihre Besucher in unserer Cafeteria herzlich willkommen. Auch hier bekommen Sie kostenloses WLAN.

Blick auf den heiligen St. Christophorus
Blick auf den heiligen St. Christophorus

Seerundgang. Wenn Sie um den See spazieren, finden Sie an der Südseite die Figur des hl. St. Christophorus im Wasser stehend. Ein Informationsheft erläutert Ihnen die Bedeutung dieser Figur. Dieses liegt in der Kapelle aus. Circa alle 200 Meter lädt Sie eine Bank zum Verweilen ein.

Spaziergang am See
Spaziergang am See
Blick in die Kapelle
Blick in die Kapelle

Kapelle. Die Krankenhauskapelle lädt zur Ruhe, Besinnung und zum Gebet ein. In dem dort ausliegenden Fürbittenbuch können Sie auch Ihre persönlichen Anliegen formulieren und ein Licht entzünden. Weitere Informationen zur Kapelle und zu den dortigen Angeboten finden Sie im Schaukasten oder dort ausliegend.

Kreuzigung
Kreuzigung

Meditativer Abendausklang. An jedem ersten Dienstag im Monat um 18 Uhr freuen wir uns, Sie bei einem meditativen Abendausklang in der Kapelle begrüßen zu dürfen. An jedem zweiten Dienstag des Monats können Sie in der Zeit von 17.00-17.30 Uhr bei meditativer Musik für sich persönlich den Tag ausklingen lassen.

Wir wünschen Ihnen bei Ihrem Spaziergang durch unser Haus und um den See viel Spaß. Lassen Sie sich Zeit und genießen Sie an der einen oder anderen Stelle die schöne Aussicht.

Wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen möchten, Anregungen oder Wünsche haben, dann würden wir uns über eine Rückmeldung von Ihnen sehr freuen.


Pflegedirektion im St. Christophorus-Krankenhaus Werne:
Telefon: 02389-787 1181.

Fachabteilungen