Wundmanagement

Der Bereich Wundmanagement wird im St. Christophorus-Krankenhaus Werne von den Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Sarah Behling und Stefanie Neuhaus betreut. Diese haben eine zertifizierte Weiterbildung zur Wundexpertin i.c.W. abgeschlossen. Zwei weitere Wundexpertinnen sind im stationären Bereich tätig.

Sarah Behling

Das Team Wundmanagement versorgt primär Patienten mit chronischen Wunden. Dieses beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Patientenanamnese
  • Wundanalyse, Wundanamnese und Wunddokumentation
  • Auswahl eines phasengerechten Wundverbands
  • Schmerztherapie, Ernährung und Hygiene

Was sind chronische Wunden?

Allgemein gilt, wenn eine Wunde nach vier Wochen nicht abgeheilt ist oder keine Heilungstendenz zeigt, gilt sie als chronisch. Typische Beispiele dafür Ulcus crurin (offene Beine) oder Dekubiti (Druckgeschwüre).

Unsere Wundmanagerinnen versorgen darüber hinaus viele andere Arten von schlecht heilenden Wunden, um eine möglichst schnelle Wundheilung zu erreichen.

In der Wundsprechstunde geschieht dieses Hand in Hand mit Chefarzt Dr. Hartung.

Fachabteilungen