Aktuelles

Auf dieser Seite möchten wir Sie über aktuelle Themen aus unserer Klinik für Wirbelsäulen- und peripheren Nervenchirurgie informieren. Sollten Sie Fragen haben, freuen wir uns auf Ihre Anfragen.

Das zertifizierte Wirbelsäulenzentrum Werne erwirbt den Operations-Roboter ExcelsiusGPS®

Januar 2021: Am 01.01.2021 wurde das St. Christophorus Krankenhaus Werne durch den Kauf des Operations-Roboters ExcelsiusGPS® zu einer führenden Klinik auf dem Gebiet der robotisch assistierten Wirbelsäulenchirurgie weltweit. Diese Technologie ist auf die Optimierung von Sicherheit und Präzision im OP ausgelegt. Der ExcelsiusGPS® ermöglicht eine verbesserte Visualisierung der Patientenanatomie während des Eingriffs und trägt so zur Optimierung der Patientenbehandlung bei. Durch sein spezielles Design begünstigt das System einen flüssigen Arbeitsablauf und verringert die Strahlenbelastung des Chirurgen und des OP-Teams. Diese revolutionäre Roboternavigationsplattform kombiniert als weltweit erste Technologie einen starren Roboterarm mit vollständigen Navigationsfunktionen in einer anpassbaren Plattform für eine genaue Trajektorienausrichtung in der Wirbelsäulenchirurgie (unter Trajektorien versteht man in der Medizin eine gedachte Linie, die exakt die angedachte Struktur erreicht). ExcelsiusGPS ® ist eine moderne Technologielösung von Globus Medical zur Erhöhung der Sicherheit und Effizienz für Patienten, Personal und Chirurgen im Operationssaal.

Chefarzt Prof. Dr. med. Nicolai El Hindy nach den ersten 20 Eingriffen:

„Die Anwendung dieses Systems macht eine schonende, minimalinvasive Behandlung unserer Patienten möglich und führt nachgewiesenermaßen zu einer Reduktion der Operationsdauer, Folgeeingriffe werden vermieden, der Aufenthalt auf der Intensivstation sowie der peripheren Station wird verkürzt und die Belastung für den Patienten sinkt. Die Möglichkeiten der Operationsplanung und Umsetzung am Patienten sowie die hervorragende Präzision begeistern mich jeden Tag aufs Neue.“

21.01.2021: Weltweit erste robotisch-navigierte Cage-Platzierung außerhalb der USA mit Hilfe des Operations-Roboters ExcelsiusGPS®:

Heute wurde weltweit außerhalb der USA zum ersten Mal bei einem Patienten robotisch navigiert der Zwischenwirbelraum präpariert und ein Fusionskörper in
der Wirbelsäule platziert.

Chefarzt Prof. Dr. med. Nicolai El Hindy nach der Premiere: „Die intuitive Bedienung, der zielgerichtete Arbeitsablauf und die hohe Präzision sind ein Quantensprung in der Behandlung unserer Patienten. Die erhebliche Reduktion der Strahlenbelastung für mein Team und mich ist ein deutlicher Vorteil“.

12.02.2021: Weltweit erste robotisch-navigierte seitliche Cage-Platzierung außerhalb der USA in Bauchlage ohne Umlagerung mit Hilfe des Operations-Roboters ExcelsiusGPS®

Chefarzt Prof. Dr. med. Nicolai El Hindy nach der neuerlichen Premiere:

„Heute waren wir erstmals in der Lage, ohne einen komplizierten Wechsel der Patientenposition vom Rücken und der Flanke aus minimalinvasiv zu operieren. Dies spart mindestens eine Stunde Operationszeit und ist deutlich weniger belastend für den Patienten“.


  • März 2019: Souliman aus Marokko bekommt Hilfe aus dem St. Christophorus-Krankenhaus Werne