Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin und Schmerzmedizin

Operative Intensivmedizin

Nach einer Operation werden die Patienten im Aufwachraum oder auf der Intensivstation von Anästhesisten und einem speziell ausgebildeten Pflegeteam überwacht. Diese intensive Betreuung erfolgt solange, bis eine narkosebedingte Beeinträchtigung von lebenswichtigen Organfunktionen ausgeschlossen werden kann oder die Vitalfunktionen wiederhergestellt sind.

Fachlichkeit und Menschlichkeit müssen sich gerade auf der Intensivstation verbinden.
Hier die Kontrolle der Atemwege bei einem beatmeten Patienten.


Die intensivmedizinische Betreuung erfolgt:

  • nach großen bis sehr großen Operationen
  • bei schweren Verletzungen/Verletzungen an mehreren Organen (Polytraumatisierung), z.B. nach einem Unfall
  • bei ernsten Störungen der Vitalfunktionen (insbesondere Kreislauf
    und Atmung)

 

 

Fachabteilungen